Familie und Jugend - GeoCaching 

Schatzsuchen (nicht nur) in der Heimat 


Geocaching läßt sich am besten als eine moderne Schatzsuche oder Schnitzeljagd beschreiben.

Es gibt weltweit unterschiedliche Schatz-Arten; einige sind ganz einfach, andere nur mit Kletter-oder Tauchausrüstung zu erreichen, die Rätselcaches erfordern schon im Vorfeld viel Recherche und Knobelei. 

Die Durchführung/Die Praxis, Die Caches und ihre verschiedene Arten

Ein Cache ist ein versteckter Schatz, der darauf wartet, aufgesucht zu werden. Im Cache befindet sich in der Regel ein Logbuch, in das sich jeder Besucher einträgt, um seinen Besuch festzuhalten. Die über 424 000 in Deutschland gelegten Caches (ca. auf 13 km²) fallen sehr, sehr unterschiedlich aus. Caches lassen sich anhand ihrer Aufgabenstellung in verschiedene Kategorien unterteilen die wichtigsten sind.
Der „ einfache“ Cache (Traditional-Cache), bei dem direkt die Position des Versteckes angegeben ist.
Mehrstufige Caches (Multi-Cache oder Offset-Caches), bei denen man mehrere Orte mit Hinweisen auf den jeweils nächsten Ort bzw. das eigentliche Versteck aufsuchen muss. Rätsel-Caches (Mystery. Caches), die schon im Vorfeld eine Recherche bzw. Knobelei erfordern.
Virtuelle Caches, bei denen weder ein Cachebehälter noch ein Logbuch vorhanden sind.
Nachtcaches, bei denen der Cache nur bei teilweiser oder absoluter Dunkelheit wahrgenommen werden kann.

Bewegliche Caches, meist in öffentlichen Verkehrsmitteln in Kombination mit stationärem Endpunkt. 

Schatzsuchen ist schwierig auf den Punkt zu bringen, denn so unterschiedlich wie die Schatzarten, so unterschiedlich sind auch die Schatzsucher-Typen. Während für die einen Schatzsuchen als Zusatzanreiz beim Wandern dient, nutzen andere den Reiz der Schatzsuche einfach, um ihre Kinder oder sich selbst zu Ausflügen zu bewegen.

Andere wiederum haben Spaß am Austausch mit anderen Suchern über Logbucheinträge oder die einschlägigen Websites.



Wir bieten regelmäßig Geocache-Termine für Familien, auch für Anfänger, an. Die GPS-Geräte werden kostenfrei von uns zur Verfügung gestellt. 

Hier zu unserem aktuellen Angebot.

Falls Sie Spaß an der Kombination von Bewegung an frischer Luft und moderner Technik haben und nähere Informationen zu unseren Cache-Terminen möchten, melden Sie sich bitte bei unseren Jugendvertretern

Andrea Meisel, Jugendwartin, Tel. 0160-99827685 

Marco Panizzi, Jugendwart, Tel. 0151 50746358

 

Horst Fischer, unserem Geocache-Fachwart, Tel. 09371/959656

oder E-Mail an 

Jugendgruppe@owk-miltenberg.de 


Wir sind Eigentümer von folgenden Caches:

Wir organisieren gerne individuell für Sie:

 

- "Die verflixte Sieben" (Miltenberg)  

 - "Unterwegs mit den Erftalelfen" (Bürgstadt)

  - "Pink, Pank & Ponky" (Miltenberg)  

- das Rätsel von "Main, Wein und Stein" (Bürgstadt)

- der "Nibelungenschatz" im Miltenberger Stadtwald (Miltenberg)

- auf den "Spuren der Weinberggeister" (Bürgstadt)

- die "Black Box" in Amorbach

- "Fantasy I", passiver Cache (Bürgstadt)

- "Fantasy II" (Bürgstadt)

Auch zu finden unter www.geocaching.com    

 oder    www.opencaching.de

Geocache für Jugendliche

(nähere Beschreibung unter "Familienangebot")

Geocachewanderungen für Schulklassen (Schulwandertag)

Geocachetouren für Betriebe

Die GPS-Geräte werden gestellt.

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an

 

Horst Fischer, 09371/959656

Fachwart Geocaching OWK Miltenberg


 

WARNUNG: GEOCACHING KANN SÜCHTIG MACHEN!

 





 
E-Mail
Infos